• Physiotherapie

Die Behandlung basiert einerseits auf natürliche, physiologische Reaktionen des Organismus (z.B. Muskelaufbau und Stoffwechselanregung), andererseits auf ein verbessertes Verständnis der Funktionsweise des Organismus (Dysfunktionen/Ressourcen) und auf eigenverantwortlichen Umgang mit dem eigenen Körper ab. Das Ziel ist die Wiederherstellung, Erhaltung oder Förderung der Gesundheit und dabei sehr häufig die Schmerz-Reduktion.

  • Klassische manuelle Massage
  • Lymphdrainage

Mit Hilfe der Lymphgefässe wird Wasser aus dem Gewebe abtransportiert und in die Blutgefässe zurückgebracht. Wenn das Lymphsystem in seiner Funktion gestört ist, staut sich das Körperwasser im Gewebe und es kommt zu Schwellungen (Ödemen). Das Therapiekonzept der Lymphdrainage hat zum Ziel, das gestörte Gleichgewicht zwischen der Menge von Gewebewasser und der Leistungsfähigkeit der Lymphbahnen wiederherzustellen. Gleichzeitig soll das Immunsystem angeregt werden. Die Lymphdrainage gehört zu den manuellen Therapieformen.

Mehr Info unter: http://www.meine-gesundheit.de

  • Osteopathie

Die Osteopathie ist ein medizinisches System, das mit manuellen Techniken Krankheitsursachen aufdeckt, dabei den Patienten in seiner Gesamtheit erfasst und die Wiederherstellung von Integrität und Ordnung des Gesamtorganismus und seiner Selbstheilungskräfte zum Ziel hat. Es werden Fehlfunktionen der Gelenk- und Gewebemobilität im Körper festgestellt und korrigiert. Die Osteopathie lässt sich erfolgreich anwenden bei funktionellen Störungen des gesamten Körpers, insbesonders bei chronischen Beschwerden von Wirbelsäule, Schultern und Armen, Becken und Beinen.

Mehr Info unter: http://www.damp-akademie.de

  • Traumatherapie (SE) nach Peter Levine

Somatic Experiencing (SE)-Traumaarbeit ist eine körperpsychotherapeutische Methode zur Bewusstmachung, Überwindung und Integration von Schock - oder traumatischen Erlebnissen. Traumatische Streßsymptome entstehen, weil das Nervensystem in der Gefahrensituation stecken bleibt. Es fehlt die Entwarnung, dass die Gefahr vorbei ist. Durch SE-Traumaarbeit wird der Zustand des überwältigtseins vollendet, indem Ressourcen entwickelt werden, die zur Zeit des traumatischen Geschehens nicht zur Verfügung standen. Damit kann dem Menschen geholfen werden, das traumatische Erlebnis abzuschließen und die immense Ladung an gebundener Energie aus dem Nervensystem zu entlassen. So kann die Entspannung zurückkehren und die Energie wieder dem Leben zufließen.

Mehr Info unter: http://www.somatic-experiencing.de

  • Akupunkturmassage nach Penzel (APM)

Die Akupunktmassage nach Penzel basiert auf der Grundlage der Akupunktur. Das Therapieverfahren wurde vor etwa 50 Jahren vom deutschen Masseur und Bademeister Willy Penzel entwickelt. Statt Nadeln werden bei der Akupunktmassage spezielle Massagestäbchen verwendet, mit denen nicht bloß Akupunkturpunkte, sondern vielmehr auch ganze Meridiane behandelt werden und der gesamte Energiefluss des Körpers in ein Gleichgewicht gebracht wird. Die Anwendung der Akupunktmassage erfolgt insbesondere bei Migräne, Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen, Ischiasproblemen, Allergien und während der Schwangerschaft zur Linderung typischer Schwangerschaftsbeschwerden wie Übelkeit, Rückenschmerzen oder Kreislaufbeschwerden.

Mehr Info unter: http://www.apm-penzel.de

  • Cranio Sacrale Therapie, (biomechanisch und biodynamisch)

Bei der Craniosacralen Arbeit werden Verletzungen, Blockaden, Funktionsstörungen oder andere Unregelmässigkeiten im menschlichen Körper erspürt und mit sanftem Druck der Hände korrigiert. Ziel einer Behandlung ist, ursächliche Krankheitsfaktoren aufzulösen oder abzuschwächen, freie Beweglichkeit von Gelenken und Faszien wiederherzustellen, die Austauschprozesse der gesamten Körperflüssigkeiten zu normalisieren, das autonome Nervensystem auszugleichen, Harmonisierung der Körperstatik, die Vertiefung der Atmung, die Widerstandskraft des Körpers zu stärken und ihn zu ermutigen, seine eigene selbstregulative Tätigkeit wieder zu übernehmen, um sich selbst zu heilen.

Mehr Info unter: http://www.craniosacral-therapie.de

  • Fusszonenreflextherapie nach Marquard

Die Fußreflexzonentherapie beruht darauf, dass sich alle Organe und Körperteile im Fuflbereich wiederspiegeln. Die Fußsohle lässt sich in Zonen einteilen, die in direkter Verbindung zu jedem einzelnen Organ des Körpers stehen. Die sanfte Druckmassage am Fuß stimuliert den Energiefluss in den jeweiligen Organen und wirkt durchblutungsfördernd, entschlackend und entspannend auf den ganzen Körper.Besonders gut wirkt die Fuflreflexzonentherapie auch bei allen vegetativen Störungen, wie z.B. Kopfschmerzen, nervöse Magen-Darm-Störungen, Muskelverspannungen und Erschöpfungssyndrom.

Mehr Info unter: www.fussreflex.de

  • Therapie nach Dorn

Die Dorn-Wirbelsäulentherapie ist eine sanfte, effiziente, einfache, nebenwirkungsarme und kooperative Methode. Dabei werden nach dem Beinlängenausgleich, Becken und Kreuzbein, sowie die Wirbelsäule gerade gerichtet. Es gibt immer Übungen für zu Hause, um das Ergebnis zu stabilisieren. Etwa 2 Monate dauert ein Behandlungszyklus. Geeignet ist die Methode für alle Wirbelverschiebungen, Erkrankungen innerer Organe durch Spinalnerveneinklemmung, Skoliosen, v.a. Jugendlicher und statischer Art.

Mehr Info unter: http://www.dorn-praxis.de

  • Therapie nach Bobath

Die Kernprobleme bei der Arbeit nach dem Bobath-Konzept sind die zentral bedingte teilweise oder vollständige Lähmung eines Körperabschnittes, die Haltungs-, Gleichgewichts- und Bewegungsstörungen, unkontrolliert erniedrigte Muskelspannung (Hypotonus, schlaffe Lähmung) bzw. unkontrolliert erhöhte Muskelspannung (Hypertonus, Spastik) sowie die Störungen der Körperselbstwahrnehmung. Das Bobath-Konzept strebt einen Lernprozeß des Patienten an, um mit ihm die Kontrolle über die Muskelspannung (Muskeltonus) und Bewegungsfunktionen wieder zu erarbeiten. Die Arbeitsprinzipien des Bobath-Konzeptes sind Regulation des Muskeltonus und Anbahnung physiologischer Bewegungsabläufe.

Mehr Info unter: http://www.med1.de/Experten/Pflege/Bobath/

  • Fasziendistorsionsmodell (FDM)

Hausbesuche nach Vereinbarung